RE: Ergebnis 1. Vorbereitungstreffen vom Planungstreffen

Zusätzlich zur Evaluation zum letzten Planungstreffen (https://board.kshg.de/question/ergebnisse-rueckblick-planungstreffen/) gab es folgende Anmerkungen:

  • Runde nach der kreativen Phase wurde als unbefriedigend und zu hastig empfunden („fliegende Zettel“)
  • Veranstaltungsideen werden nicht kritisch hinterfragt | es gibt keine Vor-Evaluation, was gut angenommen werden könnte
  • Zu viele Veranstaltungsideen (von denen wenige umgesetzt werden)

Ideen:

  • Fahrten sollten gesondert behandelt werden (Planungsauftrag, gibt festes Budget – was kann man damit anbieten)
  • Infopunkt zum Thema Finanzen fehlt (evtl. mit Leitbild koppeln)
  • Nach einer Kreativphase eine 2. Runde, wo sich jede*r als Obmensch für eine Idee meldet
  • statt einer Ratssitzung einen „Markt der Möglichkeiten“, wo die Events vorgestellt werden
  • Kooperationspartner: Nicht nur einladen, sondern gezielt nach bereits vorhandenen Projekten/Events für eine Kooperation fragen (wo KSHG mitmachen könnte -> sei es durch Räume, Werbung, Moderatoren, Aufstellen von Roll-Up, …)
  • Moderatoren bekommen die Aufgabe, die Frage, ob etwas zum Leitbild passt, zu klären
  • Arbeitsaufwand eines Events in Kreativphase klären
  • Arbeitsaufwand insgesamt (also Fülle von Ideen) in der „Runde“
  • Ideen von Referent*innen: Liste mit bereits geplanten Events für Moderatoren: kann überprüfen, ob Ideen damit übereinstimmen; ggf. Ergänzung
  • Ranking von Events: die Ideen werden online in eine Datenbank eingetragen. Nach der Kreativphase soll jede*r bewerten, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für einen Besuch wäre. Als Ergebnis bekommt der User bereits die Events angezeigt, wo er gerne hingehen würde (als Hilfe fürs spätere Eintragen). Zudem gibt es ein Event-Ranking mit der Auflistung der Events nach „Beliebtheit“. Die Events der Referenten können als gesetzt extra aufgelistet werden (werden mit bewertet, jedoch nachher getrennt aufgelistet)
  • Pausenfüller: Idee vom letzten Mal mit Doro S. aufgreifen
  • „Runde“ mit HA + Moderatoren: Betrachten das Ranking, drucken die Zettel (Grenze setzen)
  • Danach: Eintragen als Obmensch (eine*r pro Event | einmal pro Person), Helfer*innen
  • Langes Briefing der Moderatoren

Nun müssen wir uns in einem zweiten Treffen um die genaue Tagesplanung kümmern und wer was vorbereitet. Neu dazu gekommen ist Barbara, da wir ja auch die KSHG-Ratswahl an dem Vormittag unterbringen müssen. Hier der Link zum Doodle: https://doodle.com/poll/z62km9xxrmevquiv

Sören Runkel Veröffentlicht am 13. Juni 2019 in Eventplanung.
Antworten
1 Antworten

Moin, hier noch als Ergänzung drei Ideen der Kolleg*innen:

  • Ideengeber muss Eventidee selbst im Leitbild verorten
  • Kalender: zeitliche Verortung, damit es zu keinen Überschneidungen kommt sowie ggf. max. Stundenkontingent
  • Obmenschen: auch später noch eintragbar, nicht jede*n dazu zwingen
beantwortet am 17. Juni 2019
Antworten

Dein Antwort

Mit dem Abschicken akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen und die AGB.